Elbtal-MTBO mit LänderCup Finale

Trotz einer deprimierenden Regenvorhersage, die dann aber „nur“ für die Hälte der 5-stündigen Fahrzeit zutraf, fuhren am Ende des VierLänderCup immerhin 54 MTBO-Enthusiasten mit glücklichen Gesichtern ins Ziel. Vielleicht, weil sie es endlich geschafft oder sie eine schöne Zeit hatten. Nach dem was ich so hörte, traf beides zu.
Mit dem Muldentalsportplatz Nossen hatten wir Dank des Vorsitzenden des SV Lok Nossen, Armin Büttner, eine perfektes WKZ gefunden.
Das Karten-Thema deutsche_reichsbahn_gesellschaft-1920-1945-svg deutsche_reichsbahn_ddr-svg  „Alte Bahnen – neue Wege“ mit dem ehemaligen sächsischen Kleinbahnnetz in dieser Region hat sicher den Bildungshorizont aller Beteiligten wieder ein Stück erweitert.
Dieses Jahr haben sich bei den 4 Rennen 186 Fahrer den Herausforderungen gestellt, ich bin gespannt wie sich das nächstes Jahr entwickelt. Nicht auszudenken, wenn jeder von Euch (186) jedes Rennen mitfährt 😉
Dank an alle für faire Teilnahme und das Verständnis, wenn etwas nicht 100pro (ge)klappt (hat).
Damit ist der VierLänderCup 2016 Geschichte und mit Spannung wird schon die nächste Saison erwartet.
Bis demnächst auf dieser Seite und dem Rad,
Roberto

Elbtal-MTBO 2016 , Ausschreibung und wichtige Hinweise

Die Ausschreibung zum Elbtal-MTBO findet auf der Hompage des ESV Dresden . Wie jedes Jahr nutzen die Sachsen dieses Rennen auch für die Sachsenmeisterschaft, d.h. für eine zusätzliche Wertung der sächsischen Teilnehmer. Bitte nutzt dafür noch das Zusatzformular welches auch für die Meldung zum Campen für eine/zwei Übernachtungen auf den Sportpaltz zur Verfügung steht.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme
die Sportfreunde des ESV Dresden e.V.

Ausschreibung für 3. Lauf steht bereit

Hallo an alle,

nur noch etwas mehr als einen Monat, und dann startet schon der dritte Lauf im diesjährigen 3-Länder-Cup im MTBO. Traditionell geht es ins Weimarer Land zur gastgebenden Sektion Weimar des DAV. Diesmal ist der Treff- und Startpunkt nicht oben auf dem Kötsch, sondern „unten“ in Mellingen.

Die einen werden es bedauern und die Aussicht von oben vermissen – die anderen ehrlich begrüßen, da sie dann zum Zielsprint nach fünf Stunden nicht auf den Berg müssen. Aber vielleicht packt Enrico ja wenigstens einen Posten oben auf den Berg 😉

Wie auch immer: Das Wetter wird sicher traditionell wieder erstklassig sein – und die Gegend sowieso!

Alle notwendigen Informationen zu dem Rennen findet Ihr in diesem Flyer.

Wir sehen uns!